Kunst: Street Art vor Bergpanorama

kulturtipp 17/2018 vom

von

Gesprayte Graffiti finden sich in der Regel auf städtischen Betonwänden, S-Bahn-Waggons oder Abbruchhäusern. Wo solche Bilder eine besondere Qualität und die Aufmerksamkeit der Kunst­szene erlangen, werden sie als Street oder Urban Art anerkannt und geschützt. In der Natur ist Street Art kaum anzu­treffen. In Crans-Montana freilich werden seit 2015 sogar Seilbahnstationen oder Ferienhäuser bemalt. Die vierte Ausgabe des Vision Art Festivals zeigt Werke von acht Graffiti-Künstlern aus aller Welt. Zum Festival-Thema «Wasser» entstehen Kreationen etwa des Schweizers Serval, der sich von Comics inspirieren lässt. Der Franzose Julien Nonnon ist bekannt für seine imposanten Mischwesen aus Mensch und Tier. Said Dokins bezieht sich auf die dekorative Murales-Wandmalerei aus Mexiko. 

4. Vision Art Festival
Fr, 17.8.–So, 26.8. 
Diverse Orte Crans-Montana VS
www.visionartfestival.com

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Festival: Bespielte Stadt

Festival Fumetto: Mit Zeichnungen unter die Leute und auf die Theaterbühne

Ausstellung: Giacomettis Lust am Gips

Aktuelles Heft

Theater

Wahlverwandtschaften
Premiere: Sa, 29.9., 20.00
Schauspielhaus Zürich 
www.schauspielhaus.ch

Ausstellung

Jetzt Kunst Nr. 6
Bis So, 11.11.
Max-Frisch-Bad Zürich
www.jetztkunst.ch

 

kulturtipp fürs iPad