Kulturradios im Internet

kulturtipp 25/2015 vom | aktualisiert am

Samstag  28.11.
20.00–22.00  NDR Kultur 
Wilhelm Friedemann Bach
Bachs Ältester, Wilhelm Friedemann, ist bis heute eine schillernde Figur der Musikgeschichte geblieben. Einerseits gilt er als der begabteste Bach-Sohn, andererseits als versoffenes Genie. Dieses Image wurde durch den seit 1858 in hoher Auflage gedruckten biografischen Roman von Emil Brachvogel verbreitet, der es im Dritten Reich mit Gustaf Gründgens in der Hauptrolle sogar auf die Filmleinwand schaffte. Peter Wollny, der Direktor des Leipziger Bach-Archivs, unternimmt auf der Grund­lage neuerer Forschungs­ergebnisse den Versuch einer Würdigung jenseits der alten Klischees. 

Sonntag  29.11.
15.05–16.00  WDR 3
Fernando Pessoa 
Der 1888 geborene portugiesische Autor Fernando Pessoa dichtete im Namen mehrerer Schriftsteller. Er gehört heute zu den bedeutendsten Autoren des 20. Jahrhunderts.

Montag  30.11.
20.05–22.00  WDR 3  
Alte Musik
Osmanische Kultur lag am barocken Königshof in Frankreich im Trend – auch musikalisch. Das Alla Turca Kollektif macht diese musikalische Mode des 17. Jahrhunderts wieder lebendig. 

Dienstag  1.12.
19.04–19.30  RBB Kultur
Woody Allen
Als Stadtneurotiker und jüdischer Intellektueller mit Sexproblemen geisterte er in vielen Filmen durch seine Heimatstadt New York. Mehr als 50 Filme hat er gedreht, mindestens einen pro Jahr. Eine Hommage zum 80. Geburtstag.

Mittwoch  2.12.
16.05–17.00  WDR 5
Schwindelanfälle
Viele Menschen leiden unter Schwindel. Die Ursachen dafür sind sehr unterschiedlich. 

Donnerstag  3.12.
12.05–13.00  HR 2
Gespräch mit Frank Witzel
Frank Witzel, 1955 in Wiesbaden geboren, ist Musiker, Zeichner und Autor. Er schrieb den vielbeachteten Roman «Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969».

Freitag  4.12.
22.05–23.00  Nordwestradio
In Concert
Der kanadische Pianist Marc-André Hamelin beherrscht eine unglaubliche Klaviertechnik. Er hat mit Sonaten von Charles Valentin Alkan, Nikolai Medtner und Nikolai Kapustin drei extrem anspruchsvolle Stücke im Programm. 

Samstag  5.12.
19.04–19.30  RBB Kultur  
Adolf Hitlers «Mein Kampf»
Ende dieses Jahres erlöschen die Urheberrechte des Bayerischen Freistaates am Buch «Mein Kampf». Soll dieses Buch 70 Jahre nach dem Tod seines Autors  wieder frei verkäuflich sein? Wie haben Zeitgenossen von Adolf Hitler und Autoren das Buch gelesen? Die Sendung geht diesen Fragen nach. 

Sonntag  6.12.
11.05–13.00  Nordwestradio
Das Meer
Unvergänglich sind die Mythen und Erzählungen, in denen das Meer die Hauptrolle spielt. Mare Radio sucht die Routen der Vergangenheit, macht in Häfen fest, wo alles beim Alten blieb, und dort, wo kein Stein mehr auf dem anderen steht. 

Montag  7.12.
22.00–23.00  WDR 3 
Der Arrangeur
Der 1911 geborene Lew Davies arrangierte Stücke für die besten Jazzer seiner Zeit, wie Tony Mottola oder Urbie Green.

Dienstag  8.12.
20.00–21.00  NDR Kultur
Schuldenkrise
Stimmen von Schuldnern wie Gläubigern und von Politikern, welche die Bedingungen für den neuen Schuldenkapitalismus geschaffen haben. 

Mittwoch  9.12.
18.04–19.00  RBB Kultur
Albert Lortzing: «Regina»
Seine Revolutionsoper «Regina», in der er die Ereignisse von 1848 verarbeitete, gilt als ungewöhnlichste Oper von Albert Lortzing. 

Donnerstag  10.12.
22.00–23.00  WDR 3
Jazz
Die Saxofonisten Thomas Heck und Thomas Kimmerle gründeten das Jugend Jazz Orchester, um dem Nachwuchs die Möglichkeit zu bieten, Ensemble-Erfahrungen zu sammeln. 

Freitag  11.12.
13.05–16.00  HR 2
Klassikzeit
Gershwin: Fünf Transkriptionen aus «Porgy and Bess» und andere Werke.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Nachlese «Diskothek»

Nachlese «Diskothek»

Nachlese «Diskothek»

Aktuelles Heft

Kabarett

Joachim Rittmeyer: «Lockstoff»
Mi, 17.4., 20.03 Radio SRF 1

www.srf.ch


Theater: «Neue Geheimnische»
Premiere: Do, 25.4., 20.00 Casinotheater Winterthur

www.casinotheater.ch

Theater

Das Theater der Bilder
Permiere: Di, 16.4., 20.00
(Einlass alle 30 Min.)
Kunstmuseum Basel
www.theater-basel.ch 

kulturtipp fürs iPad