Philippe Bischof: «Kultur ist für mich tägliche Nahrung»

kulturtipp 04/2018 vom | aktualisiert am

von

Philippe Bischof ist seit 100 Tagen Direktor von Pro Helvetia. Im Gespräch zieht er eine erste Bilanz, wagt Ausblicke und erklärt, was es mit dem aktuellen Projekt «Crossroads» auf sich hat.

Philippe Bischof: «Ich bin tief überzeugt vom Sinn und der Notwendigkeit von Kultur – für jede Gesellschaft» (Bild: MAYA WIPF & DANIELE KAEHR)

Philippe Bischof: «Ich bin tief überzeugt vom Sinn und der Notwendigkeit von Kultur – für jede Gesellschaft» (Bild: MAYA WIPF & DANIELE KAEHR)

kulturtipp: Mit Ihrem Amstantritt haben Sie eine dreimonatige Interview-Sperre angekündigt. Die ist nun um: Wie lautet Ihre erste Bilanz?

Philippe Bischof: Ich weiss nun noch besser, weshalb mich diese Stelle so gereizt hat. Pro Helvetia lebt die wunderbare Idee, das herausragende Schweizer Kulturschaffen im In- und Ausland zu fördern und zu ver­breiten.

Das klingt euphorisch.

Ja, meine inhaltlichen Erwartungen haben sich bisher mehr als erfüllt. Dass wir Schweizer Kulturproduzenten ein internationales Wirkungsfeld ermöglichen können, empfinde ich als sehr bereichernd.

Bis anhin waren Sie Kulturförderer in Basel …

… und dort schon national engagiert. Nun aber bewege ich mich in einem deutlich erweiterten Wirkungsraum.

Das heisst, Sie sind zum Viel­flieger geworden? [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Aktuelles Heft

Ausstellung

Ideales Wohnen
Bis Mo, 31.12. Museum für Gestaltung
Ausstellungsstrasse, Zürich
www.museum-gestaltung.ch

Bühne

Der Mann der die Welt ass
Premiere: Mi, 16.5., 20.00
Lokremise St. Gallen
www.lokremise.ch

kulturtipp fürs iPad