Augustin Hadelich im Interview

kulturtipp 04/2019 vom | aktualisiert am

von

Augustin Hadelich ist einer der besten Geiger der Welt. Die Amerikaner haben das längst gemerkt. Kein Wunder, spielt er in Bern ein Violinkonzert des US-Komponisten Samuel Barber.

Augustin Hadelich: «Ich muss die Arbeit an meiner Technik letztlich selbst machen» (Bild: pd)

Augustin Hadelich: «Ich muss die Arbeit an meiner Technik letztlich selbst machen» (Bild: pd)

kulturtipp: Augustin Hadelich, wie viele Sekunden brauchen Sie für den Zauberwürfel?



Augustin Hadelich: Ich bin nicht so schnell: 40 Sekunden etwa.



Und auf welchem Level spielen Sie Schach?



Nicht besonders gut – dafür übte ich als Kind wohl zu wenig. Aber die Logik im Schachspiel ist faszinierend.



Ich glaube, dass Sie nicht nur einer der besten Geiger der Welt sind, sondern auch ein ausgezeichneter Mathema [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

CD-Tipp Klassik: Sibelius/Adès

Aktuelles Heft

Kabarett

Joachim Rittmeyer: «Lockstoff»
Mi, 17.4., 20.03 Radio SRF 1

www.srf.ch


Theater: «Neue Geheimnische»
Premiere: Do, 25.4., 20.00 Casinotheater Winterthur

www.casinotheater.ch

Theater

Das Theater der Bilder
Permiere: Di, 16.4., 20.00
(Einlass alle 30 Min.)
Kunstmuseum Basel
www.theater-basel.ch 

kulturtipp fürs iPad