Thomas Zehetmair: Frische und Emotionalität in Winterthur

kulturtipp 13/2018 vom | aktualisiert am

von

Das Musikkollegium ­Winterthur hat mit ­Thomas Zehetmair einen ungewöhnlichen Chef­­dirigenten und mit Samuel Roth einen engagierten Direktor – es herrscht Aufbruchsstimmung.

Verspielt-ambitioniert: Der 56-jährige Thomas Zehetmair ist seit 2016 Chefdirigent in Winterthur (Bild: PABLO FACCINETTO)

Verspielt-ambitioniert: Der 56-jährige Thomas Zehetmair ist seit 2016 Chefdirigent in Winterthur (Bild: PABLO FACCINETTO)

Nichts Schlimmeres, als wenn ein Orchester dauernd mit ­einem früheren Dirigenten in Verbindung gebracht wird. Doch genau das ist das Problem von Winterthur. Musikfreunde verbinden das Musikkollegium mit der Legende Hermann Scherchen, der von 1922 bis 1950 ständiger Gastdirigent war.



Noch schlimmer ist nur: mit gar nichts in Verbindung gebracht zu werden. Für Dirigenten war die Stadt in den letzten Jahren bloss Durchgangsstation, sei es für Franz Welser-M&oum [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

CD-Tipp Klassik: Joseph Haydn

Hören Tipps: Hegars «Manasse» / Schubert und Haydn / La Brassbanda

Hören Tipps: Openair Wettingen / Baum / Weber/Frith/Studer

Aktuelles Heft

Theater

Verminte Seelen

Premiere:

Di, 28.5., 20.00

Lokremise St. Gallen
www.lokremise.ch

Festival

Cirqu’Aarau
Fr, 31.5.–So, 9.6., diverse Orte Aarau
www.cirquaarau.ch

kulturtipp fürs iPad