Kindertheater: Bühnenzauber für die ganze Familie

kulturtipp 26/2017 vom

von

In der Adventszeit gehts auf den Bühnen kunterbunt und chaotisch zu. Kinderklassiker und neue Stücke sorgen für fröhliche Stimmung oder nachdenkliche ­Momente – auch bei ­Eltern, Grossmüttern oder Göttis.

Ronja Räubertochter (Bild: DANIELLE LINIGER)

Ronja Räubertochter (Bild: DANIELLE LINIGER)

«Juhui!», flüstert ein Mädchen im Publikum erleichtert. Ronja Räubertochter (Deniz Uzun) hat sich auf der Opernhaus-Bühne  in Zürich mit Hilfe von Birk Borkasohn (Florie Valiquette) soeben aus ­einer misslichen Lage befreit: Bei ihrem ersten Ausflug hinaus in die weite Welt ist sie aus Ver­sehen mit dem Bein durch das Hausdach der Rumpelwichte gebrochen. Als die ­bösen Wild­druden anfliegen, scheint sie ihnen hilflos aus­ge­liefert. Mit angehaltenem Atem verfolgen die Kinder im Opernsaal, wie Ronja ausgerechnet von Birk, dem Räuberhauptmann-Sohn, gerettet wird. Die beiden freunden sich in der Familienoper von Jörn Arnecke gegen den Willen ihrer borstigen Väter an und führen die wilden Räuber in eine friedlichere Zukunft. 

Die französische Regisseurin Marie-Eve Signeyrole wagt für ihre Umsetzung des mitreissenden Klassikers von Astrid Lindgren den Sprung ins Heute: Als Schauplatz wählt sie eine vom Krieg oder einer Naturkatastrophe zerstörte Stadt. Anstatt in den Wald reissen die beiden Teenager in den Untergrund aus. Die Figuren singen auf grauen Ruinen von Freundschaft, Liebe, einer innigen Vater-Tochter-Beziehung und vom Mut, den eigenen Weg zu gehen. 

Farbtupfer und witzige Szenen gibt es besonders im zweiten Teil: Als die beiden Ausreisser den Sommer zu zweit verbringen, regnet es rote Blütenblätter. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Musiktheater: Genie und Mittelmass

kulturtipp 05/2019 vom 14. Februar 2019

Der englische Dramatiker Peter Shaffer thematisiert im Stück «Amadeus» die Schmach der Mittelmässigkeit: In seinem Musiktheater mischt er Wahrheit und Legende und lässt den strebsamen Hofkapellmeister Antonio Salieri (1750–1825) auf das kindliche Genie Mozart treffen … Milos Formans Filmadap­tion erhielt 1985 acht Oscars. Theaterleiter Daniel Rohr hat sich das Stück zum 15-Jahre-Jubi­läum des Theaters Rigiblick ausgesucht und führt Regie in der Inszenierung für sieben Schauspieler und sieben Musiker. weiterlesen...

Kindertheater: König Huppala fährt Trotti

Sounds: Vielschichtiges Cello-Spiel

Aktuelles Heft

Literatur

11. St. Galler Literaturfestival Wortlaut
Do, 28.3.–So, 31.3., Diverse Orte
St. Gallen
www.wortlaut.ch

Klassik

Klassik Nuevo Festival
Fr, 29.3.–So, 31.3., Alte Kaserne Winterthur
www.klassiknuevo.com

kulturtipp fürs iPad