Ilma Rakusa: Unterwegs nach Köln

kulturtipp 08/2016 vom | aktualisiert am

von

Die Schriftstellerin Ilma Rakusa über eine Begegnung im Zug

Die Schriftstellerin Ilma Rakusa über eine Begegnung im Zug. (Bild: Giorgio von Arb)

Die Schriftstellerin Ilma Rakusa über eine Begegnung im Zug. (Bild: Giorgio von Arb)

Der Wagen des Eurocity-Zuges war gut besetzt. In Mainz stiegen neue Reisende zu, auch ein dunkelhaariges Paar, das schräg gegenüber von mir Platz nahm. Mein Blick wanderte vom Buch, das auf meinen Knien lag, zur Landschaft vor dem Fenster: Felder, putzige alte Städtchen, und der Rhein, der sich malerisch zwischen Anhöhen dahinwand. Doch immer wieder hefteten sich meine Augen auf das Paar. Genauer auf das Gesicht der Frau. Sie war jung, hatte feine Züge und mandelf&oum [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Carte Blanche: Ja, jetzt ist das langweilig. Aber in 20 Jahren!

Carte Blanche: Hoffnungsziel Maidan

Aktuelles Heft

Theater

Verminte Seelen

Premiere:

Di, 28.5., 20.00

Lokremise St. Gallen
www.lokremise.ch

Festival

Cirqu’Aarau
Fr, 31.5.–So, 9.6., diverse Orte Aarau
www.cirquaarau.ch