Hörspiel «Zutiefst da drüben»: Ergreifende Séance

kulturtipp 17/2018 vom | aktualisiert am

von

Ein Genuss für Fans ­extravaganter Hörspiele: Bayern 2 adaptiert den fiebrigen Roman «Là-bas» des Autors Joris-Karl Huysmans für die Reihe «hör!spiel!art.mix».

Okkult: Der Roman «Là-bas» erinnert an J.H. Füsslis «Nachtmahr» (Bild: pd)

Okkult: Der Roman «Là-bas» erinnert an J.H. Füsslis «Nachtmahr» (Bild: pd)

Der Schriftsteller Durtal steckt im neusten Romanprojekt fest. Er möchte in die Welt des mittelalterlichen Mystikers Gilles de Rais eintauchen. Um dessen multipler Persönlichkeit auf den Grund zu gehen, reist er zu Gilles’ letzter Wirkungsstätte, dem Schloss Tiffauges in der Vendée. Dort wird ihm klar, dass Gilles die schwarze Magie bis hin zum Satanismus praktizierte. 

Zurück in Paris, bändelt Durtal mit einer Verehrerin an. Als er von ihrer Schwäche für den Okkultismus erfährt, wittert Durtal eine weitere Recherche-­Chance. Er lässt sich verführen und erlebt tatsächlich ihre magische Verwandlung. Als okkultes «Nachtweibchen» lockt sie ihn in sirrende Zwischenwelten. 

Den fiebrigen Text «Là-bas» des Franzosen Joris-Karl Huysmans (1848–1907) adaptiert Bayern 2 für seine experimentelle Hörspielreihe «hör!spiel! [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Hörspielübersicht

Aktuelles Heft

Kunst

Nina Canell: Reflexologies
Fr, 24.8.–So, 25.11.
Kunstmuseum St. Gallen

Fernsehen

Wasserwelten
Ab Fr, 31.8.; jew. Fr, 21.00 SRF 1
www.srf.ch

 

kulturtipp fürs iPad