Hören Tipps: Werner Bärtschi / Ambrose Akinmusire / Von Pärt bis Rautavaara

kulturtipp 03/2019 vom

Klassik: Werner Bärtschi
Der 68-jährige Pianist und Komponist Werner Bärtschi spielt am zweiten Abend seiner legendären, 1980 gegründeten Rezital-Reihe ein Programm unter dem Titel «Story & Drama». Zu hören sind Werke von C.P.E. Bach, Ludwig van Beet­hoven, Frédéric Chopin und Max von Schillings. Der Mond wird aufgehen und ein Hexenlied angestimmt werden.

Fr, 25.1., 19.30 Konservatorium Zürich

Jazz: Ambrose Akinmusire 
Mancherorts wird er voreilig schon als «neuer Miles» verehrt. Doch von solchen Reve­renzen hält Ambrose Akinmusire nichts. Vielmehr schält sich der 36-jährige US-Trompeter aus jeglichen Etiketten und stilistischen Zuweisungen und kreiert einen Sound, der zwar hörbar im Jazz fusst, aber auch Hip-Hop, Spoken Word, gar Klassik einstreut. Nun ist er mit seinem Quartett unterwegs und wird auch Stücke seines neuen Albums ­«Origami Harvest» spielen.

So, 20.1., 19.30 bee-flat Bern
Di, 22.1., 20.30 Moods Zürich

Klassik: Von Pärt bis Rautavaara
Die Société de Musique La Chaux-de-Fonds lädt auch ­Orchester ein, die hierzulande selten zu hören sind. Das ­Orchestre Royal de Chambre de Wallonie bedankt sich mit einem originellen Programm, das etwa Werke von Arvo Pärt, Peteris Vasks, Carl August Nielsen und Einojuhani Rautavaara beinhaltet. Musik also aus dem Baltikum und Finnland.

So, 27.1., 17.00 Salle de musique La Chaux-de-Fonds NE

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Geschenktipps: Kultur auf dem Gabentisch

Konzert: Bärtschi spielt Bärtschi

Hören Tipps: Bassekou Kouyaté / Manu Dibango / Werner Hasler

Aktuelles Heft

Konzerte

Verschollene Märchen
Fr, 10.5., 19.30 Schlossschür
Willisau LU
Sa, 11.5., 19.30 Neubad Luzern
Fr, 17.5., 19.30 Stiftstheater Beromünster LU
So, 19.5., 11.00 Gemeindesaal Schüpfheim LU
www.sinfonietta-lucerne.ch

Theater

Schweizer Theatertreffen
Mi, 22.5.–So, 26.5., Monthey,
Sion, Sierre, Visp VS
www.rencontre-theatre-suisse.ch

kulturtipp fürs iPad