Hörbuch-Tipp: Stephen Hawking

kulturtipp 26/2018 vom

von

Grosse Fragen des Lebens
Die anstehenden Feiertage bieten  Zeit, um etwas in sich zu gehen. Und je kleiner der Weihnachtsbaum, desto grös­ser die Fragen, die einen umtreiben. ­Einer, der sich zeitlebens mit grossen Fragestellungen befasste, war Stephen Haw­king. Besonders intensiv dachte der im Frühling mit 76 verstorbene britische Astrophysiker über den möglichen Ursprung der Menschheit nach. Doch auch die Zukunft interessierte ihn: Seine Gedankenmodelle und Theo­rien dazu hat er in seinem letzten, posthum erschienenen Buch festgehalten. Wenn Hawking sich mit der Problematik wuchernder Megacities oder den Chancen der Digitalisierung befasst, tut er dies ­in eingängigem Plauderton. Entsprechend macht es Sinn, sich sein letztes Werk als Hörbuch vorlesen zu lassen. Frank Arnold, Anja Stadlober, Herbert Schäfer und Björn Schalla treffen den richtigen Ton und geben Stephen Haw­kings Gedanken den gebührenden Nachhall.

Stephen Hawking
Kurze Antworten auf grosse Fragen
Lesung mit Frank Arnold, Anja Stadlober u.a.
345 Minuten
(Der Hörverlag 2018)

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Aktuelles Heft

Konzerte

Verschollene Märchen
Fr, 10.5., 19.30 Schlossschür
Willisau LU
Sa, 11.5., 19.30 Neubad Luzern
Fr, 17.5., 19.30 Stiftstheater Beromünster LU
So, 19.5., 11.00 Gemeindesaal Schüpfheim LU
www.sinfonietta-lucerne.ch

Theater

Schweizer Theatertreffen
Mi, 22.5.–So, 26.5., Monthey,
Sion, Sierre, Visp VS
www.rencontre-theatre-suisse.ch

kulturtipp fürs iPad