Film «Rojo»: Vor der Finsternis

kulturtipp 14/2019 vom | aktualisiert am

von

Der junge argentinische Regisseur Benjamín ­Naishtat blickt mit seiner packenden Filmparabel «Rojo» zurück in die ­bewegten 70er-Jahre ­seiner Heimat.

Trügerischer Familienfriede: Claudio Mora (Darío Grandinetti) mit Frau (Andrea Frigerio) und Tochter (Laura Grandinetti) (Bild: FILMCOOPI)

Trügerischer Familienfriede: Claudio Mora (Darío Grandinetti) mit Frau (Andrea Frigerio) und Tochter (Laura Grandinetti) (Bild: FILMCOOPI)

Claudio Mora fehlt es an nichts. Der Anwalt führt seine eigene Kanzlei, bewohnt mit Frau und Tochter ein schönes Haus, fährt eine grosse Limousine. Mora lebt in einer abgeschiedenen argentinischen Kleinstadt zwischen Meer und Wüste, «wo die Leute arbeiten und ihren Frieden wollen», wie er einmal sagt. Aus der brodelnden Politik hält er sich heraus. Man schreibt das Jahr 1975, die Provinz steht unter Sonderverwaltung, Leute verschwinden, in Buenos Aires dr& [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

«Ein nicht uninteressanter Fall»

Kind sein im Versteckten

Aktuelles Heft

Klassik

Serenaden im Park
Mi, 10.7.– Mi, 7.8.
Park der Villa Schönberg Zürich
www.chambermusic.ch

Festival

21. Blue Balls Festival Luzern
Fr, 19.7.–Sa, 27.7. 
www.blueballs.ch