«Cinema Italiano»: Morden mit Gesang

kulturtipp 21/2018 vom | aktualisiert am

von

Zum zehnten Mal stellt das mobile Festival «Cinema Italiano» neues italienisches Filmschaffen­­ vor. Unter den Werken findet sich ein komisches Mafia-Musical.

«Ammore e malavita»: Fatima (Serena Rossi) und Killer Ciro (Giampaolo Morelli) (Bild: MANETTI BROS. FILM 2017)

«Ammore e malavita»: Fatima (Serena Rossi) und Killer Ciro (Giampaolo Morelli) (Bild: MANETTI BROS. FILM 2017)

Von Aarau bis Zürich, von Frauenfeld bis Ilanz: Das Jubiläums-Filmpaket von «Cinema Italiano» tourt wieder durch 14 Schweizer Orte. Geboten wird eine bunte Mischung. Der quirligste und temporeichste Film in der aktuellen Auswahl dürfte «Ammore e malavita» («Love & Crime») sein. 



In Italien hat der Streifen der Manetti Brothers bereits ein grosses Kinopublikum begeistern können. Der vielfach preisgekrönte Mafiafilm [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Virtual-Reality-Kino: Die neue Illusion

Wieder gesehen: Der Philosoph im Kino

Festival: Weltkino in Basel

Aktuelles Heft

Kabarett

Joachim Rittmeyer: «Lockstoff»
Mi, 17.4., 20.03 Radio SRF 1

www.srf.ch


Theater: «Neue Geheimnische»
Premiere: Do, 25.4., 20.00 Casinotheater Winterthur

www.casinotheater.ch

Theater

Das Theater der Bilder
Permiere: Di, 16.4., 20.00
(Einlass alle 30 Min.)
Kunstmuseum Basel
www.theater-basel.ch 

kulturtipp fürs iPad