«Der Wildheuer»: Schöne, wilde und gefährliche Bergbauernwelt

kulturtipp 05/2018 vom | aktualisiert am

von

Die SRF-Dokumentation «Der Wildheuer» von Beat Bieri blickt in den Alltag einer Urner Bergbauernfamilie, die in den gefährlich steilen Hängen die Tradition des Heuens pflegt. Sie war für den porträtierten Josef Gisler tödlich.

Von 1000 auf 1400 Meter: Alpaufzug vom Oberaxen nach der Franzeralp (Bild: PD)

Von 1000 auf 1400 Meter: Alpaufzug vom Oberaxen nach der Franzeralp (Bild: PD)

Dieser «Buckel», wie ihn Regisseur Beat Bieri nennt, ist ein spezieller Ort: Der Oberaxen, 1000 Meter über Meer und hoch über dem Urnersee gelegen, ist nur zu Fuss oder mit der Seilbahn erreichbar. Das Verkehrsmittel gehört zu den windexponiertesten des Landes: Wenn der Föhn zu stark bläst, bleibt die Bahn stehen. Unten am See führt die Gotthardbahnlinie durch, ebenso die Axenstrasse, früherer Auto-Hauptverbindungsweg von Norden nach Süden. Oben auf dem «Buckel» transportieren drei landeswichtige Starkstromleitungen Energie durch den Kanton. Auf dem Oberaxen betreibt die achtköpfige Familie Gisler ihren Landwirtschaftsbetrieb mit Kühen, Schafen und Ziegen sowie etwas erhöht die Gastwirtschaft mit Terrasse und imposantem Panoramablick ins Urnerland.

Mit der Sense im fast senkrechten Gelände
Im Gebiet Rophaien, an dessen Flanke der Oberaxen liegt, geht es im Sommer mit dem Vieh 400 Meter weiter hinauf auf die Franzenalp. Auf dieser Höhe liegt auch die «Wildi». In den steilen Abhängen, «Planggen» genannt, wird mit der Sense gemäht, stellenweise in fast senkrechtem Gelände. Wer hier arbeitet, schnallt Steigeisen um. Jeder kennt das Risiko und weiss, wie gefährlich die Arbeit im Hang ist – «Es send scho Lüüt z’Tod troolet», sagt Josef «Sepp» Gisler im Film. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Arte: Der Frauenversteher

SRF-Dokumentarfilm: «Das Ende der Mission»

Fernsehen: Spielfilme für Nachtschwärmer

Aktuelles Heft

Festival

Ohne Grenzen – Tage des Denkmals
Sa, 1.9.–So, 23.9.
Ganze Schweiz
www.nike-kulturerbe.ch

Bühne

Alcina
Premiere: Fr, 14.9., 19.30
Konzert Theater Bern 
www.konzerttheaterbern.ch

 

kulturtipp fürs iPad