Fernsehen: Freundschaft als Lebensgrundlage

kulturtipp 14/2018 vom

von

Die deutsche Philosophin Ina Schmidt beschäftigt sich intensiv mit der «Freundschaft» als eine Grund­lage des menschlichen Zusammenlebens. Sie ist der Ansicht, Freunde hätten «eine gemeinsame Art, die Welt zu sehen». Sie würden sich gegenseitig helfen, moralisch zu wachsen und sich mit der Welt zu ­beschäftigen. Sie spricht in der «Sternstunde» über dieses Phänomen, das alle kennen, aber niemand so recht zu fassen kriegt («Sternstunde Philosophie», So, 24.6., 11.00 SRF 1).

Weitere Sendungen in den «Sternstunden» auf SRF 1

Sonntag, 24.6.

10.00 «Religion»: «Glauben, Leben, Sterben – Menschen im Dreissigjährigen Krieg»
10.45 «Religion»: «Verschont? Die Schweiz im Dreissigjährigen Krieg»
23.35 «Kunst»: Egon Schiele

Sonntag, 1.7. 

(Programm noch nicht bekannt)
10.00 «Religion»
11.00 «Philosophie»  
11.55 «Kultur»  

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Internet-Fernsehen: Farbenfrohe Entdeckungsreise

«Sternstunde Philosophie»: Raum zur Vertiefung

Fernsehen: Junge Stimme Frankreichs

Aktuelles Heft

Kabarett

Joachim Rittmeyer: «Lockstoff»
Mi, 17.4., 20.03 Radio SRF 1

www.srf.ch


Theater: «Neue Geheimnische»
Premiere: Do, 25.4., 20.00 Casinotheater Winterthur

www.casinotheater.ch

Theater

Das Theater der Bilder
Permiere: Di, 16.4., 20.00
(Einlass alle 30 Min.)
Kunstmuseum Basel
www.theater-basel.ch 

kulturtipp fürs iPad