Fernsehen: Frauen geben den Takt an

kulturtipp 18/2017 vom

von

Das Schweizer Fernsehen dokumentiert den «Langen Weg der Dirigentinnen ans Pult». Ausgangspunkt ist das Lucerne Festival, wo heute noch die Frauen eine Ausnahme sind. Eine, die es geschafft  hat, ist die 80-jährige Churerin Sylvia Caduff. Herbert von Karajan ermutigte sie, sich zur Dirigentin ausbilden zu lassen. Caduff trat später mit dem Zürcher ­Tonhalle-Orchester, den Berlinern Philharmonikern oder dem BBC Symphony Orchestra auf. In den 1970ern war sie Dozentin für Dirigieren an der Musikschule Konservatorium Bern («Sternstunde Musik»: «Maestras», So, 20.8., 11.55 SRF 1). 

Weitere Sendungen in den «Sternstunden» auf SRF 1:

Sonntag, 20.8.
10.00 «Religion»: Ältester Klosterplan in St. Gallen
10.05 «Religion»: Campus Galli – Bauen wie im Mittelalter
11.00 «Philosophie»: Daniel Barenboim über das Zuhören

Sonntag, 27.8.
10.00 «Religion»: Islamisches Freitagsgebet aus Wil SG
11.00 «Philosophie»: Gespräch mit dem ­Religionsphilosophen Ahmad Milad Karimi
11.55 «Kunst»: The Chinese Lives of Uli Sigg

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

«Tatort»: Nervenkrieg statt Nervenkitzel

Fernsehen: Mit Krokodil auf Spurensuche

Fernsehen: Freundschaft als Lebensgrundlage

Aktuelles Heft

Kunst

Nina Canell: Reflexologies
Fr, 24.8.–So, 25.11.
Kunstmuseum St. Gallen

Fernsehen

Wasserwelten
Ab Fr, 31.8.; jew. Fr, 21.00 SRF 1
www.srf.ch

 

kulturtipp fürs iPad