Dok-Filme: Mythos und Mensch

kulturtipp 07/2019 vom

von

Heinrich Breloer ist ein Meister der Doku-Fiction. Arte und Das Erste zeigen seinen neuen Zweiteiler über den Dramatiker Bertolt Brecht.

Schon wieder Brecht. Gerade war «Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm» in den Kinos zu sehen. Ein verspieltes Stück Film, in dem Lars Eidinger den Dramatiker aus Augsburg als so arroganten wie ­visionären Kapitalismus-Kri­tiker spielte. Keine leichte Vorgabe für Tom Schilling und Burghart Klaussner, die Bertolt Brecht (1898–1956) nun im Fernseh-Zweiteiler mit dem programmatischen Kürzesttitel «Brecht» verkörpern.



[...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Dok-Film: Beflügelnder Dirigent tritt ab

Aktuelles Heft

Theater

Verminte Seelen

Premiere:

Di, 28.5., 20.00

Lokremise St. Gallen
www.lokremise.ch

Festival

Cirqu’Aarau
Fr, 31.5.–So, 9.6., diverse Orte Aarau
www.cirquaarau.ch

kulturtipp fürs iPad