Der Heffalump war nicht zum Lachen

kulturtipp 01/2016 vom

von

Der «Hörpunkt» von Radio SRF 2 Kultur strahlt einen Tag lang die Geschichten von «Pu der Bär» von A.A. Milne aus. Eine Hommage an den verstorbenen Harry Rowohlt, der die Texte liest.

Liebenswürdig und herzerwärmend: Winnie Puuh und seine Freunde (Bild: Dressler, Ernest H. Shepard)

Liebenswürdig und herzerwärmend: Winnie Puuh und seine Freunde (Bild: Dressler, Ernest H. Shepard)

Heffalump heisst genau genommen Heffridge Trumpler Brompet Heffalump, IV., Wörter, die man langsam auf der Zunge zerfliessen lassen muss. Dumm nur, noch keiner hat je einen Heffalump gesehen. Solche Fantastereien machen den Witz aus in den «Winnie Puuh»-Büchern des englischen Autors A.A. Milne.



Dieser liebenswürdige Elefant bevölkert zusammen mit dem Esel I-Ah, dem Tiger Tieger und  Christopher Robin die Geschichten von «Pu der Bär&raq [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Radio: Vergnügliche Hörstunden

Radio Sie stört zwar alle – oder doch nicht?

Radio: Aus für den «Hörpunkt»

Aktuelles Heft

Fernsehen

Eröffnung der Salzburger Festspiele

Sa, 27.7., 11.00 3sat
«Tannhäuser» in Bayreuth

Sa, 27.7., 20.15 3sat

Festival

Cycloton
Do, 1.8.–So, 18.8.

In 10 Schweizer Städten
www.cycloton.ch