CD-Tipp Klassik: Linda Leine & Daria Marshinina

kulturtipp 05/2019 vom

von

Leidenschaft zu vier Händen
Das vierhändige Klavierspiel ist etwas aus der Mode gekommen. Dem wirken nun zwei junge Pianistinnen mit einer Debüt-­CD entgegen, die in Orkanstärke aus den Boxen tönt. Doch Linda Leine und Daria Marshinina gehören nicht zu jenen Akademikerinnen, die alleine durch die Wucht handwerklicher Perfektion punkten. Die Lettin und die Russin bersten fast vor Leidenschaft und poetischer Ausdruckskraft, was ihnen bald nach ihrem Zusammentreffen in Hamburg 2011 Gehör in der Szene verschaffte. Deshalb können die beiden 30-Jährigen nun ein Debütalbum vorlegen, das von den spezialisierten Tonmeistern des Berliner b-sharp-Studios produziert wurde. Auch das Programm ist erlesen: Nebst dem Romantiker Franz Schubert sind Avantgardist Igor Stravinsky und der lettische Zeitgenosse Peteris Vasks vertreten, dessen Stück von 1974 gar erstmals auf CD erklingt. Damit spannt das Duo einen weiten historischen und stilistischen Bogen und spricht ein entsprechend grosses Publikum an.

Linda Leine & Daria Marshinina
Piano Duo
(Es Dur 2019)

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

CD-Tipp Klassik: Julius Eastman

CD-Tipp Klassik: Hermann Meier

Angela Hewitt: Feinheiten des Klavierklangs

Aktuelles Heft

Kabarett

Joachim Rittmeyer: «Lockstoff»
Mi, 17.4., 20.03 Radio SRF 1

www.srf.ch


Theater: «Neue Geheimnische»
Premiere: Do, 25.4., 20.00 Casinotheater Winterthur

www.casinotheater.ch

Theater

Das Theater der Bilder
Permiere: Di, 16.4., 20.00
(Einlass alle 30 Min.)
Kunstmuseum Basel
www.theater-basel.ch 

kulturtipp fürs iPad