CD-Tipp Jazz: Martial Art

kulturtipp 11/2018 vom

von

Grenzenloser Horizont
Mit musikalischen Etiketten hantieren vor allem Journalisten und Label-Manager. Den Musikern selbst sind stilistische Zuordnungen oft egal, weil sie bedeutungslos sind. Trompeter Mar­tial In-Albon etwa spielt in Jazz- und Rockbands, begleitet den Rapper Greis und bläst bei Zen-Funk-Pianist Nik ­Bärtsch. So hat sich der 31-jährige Zuger einen weiten Klanghorizont erspielt, den er nun mit dem Debüt­album seines Quintetts Martial Art kunstvoll ausbreitet. In-Albon lässt seine Band ambientale Breitband-Sounds entwickeln, über die er mit seiner Trompete luftig coole Tupfer oder minimale Melodiegirlanden legt. Ebenso präsent ist Philipp Saner mit ­seiner kraftvollen E-Gitarre und Bidu Rüeg­segger mit satten Bassgrooves. Und Eliyah Reichen zaubert aus seinen Keyboards allerlei Buntes schriller oder wolkiger Art. So erzählt «Saga» prickelnde Geschichten aus scheinbar verschiedenen Welten – faszinierend.

Martial Art
Saga
(qftf 2018)

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Aktuelles Heft

Radio

«Spasspartout»:
Salzburger Stier 2019

Mi, 26.6., 20.03 Radio SRF 1 (1. Teil)

Mi, 3.7., 20.03 Radio SRF 1 (2. Teil)
www.srf.ch

Ausstellung

Designlabor: Material und Technik

Fr, 28.6.–So, 30.5.2021

Museum für Gestaltung
Toni Areal Zürich
www.museum-gestaltung.ch