CD-Tipp Jazz: Abisko Lights

kulturtipp 07/2019 vom

Poetisch
Animiert vom Spiel skandi­navischer Polarlichter, hat ­Pianist Dirk Flatau klingende Reise-Skizzen festgehalten. Zu deren Ausgestaltung formierte er ein Quintett aus Musikern mit Erfahrungen in Jazz, Klassik und Weltmusik. Entsprechend farbenfroh sind die Klanghorizonte von Abisko Lights, die ineinanderfliessen zu stimmungsgeladenen Balladen. Für Farbtupfer sorgen Bassklarinette, Cello oder Glockenspiel. Ein poetisch-­erholsames Album.

Abisko Lights
Point Of View 
(GLM 2019)

 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Wieder gehört: Himmlisches Jubiläum

CD-Tipp Sounds: Pillar Point

Aktuelles Heft

Literatur

11. St. Galler Literaturfestival Wortlaut
Do, 28.3.–So, 31.3., Diverse Orte
St. Gallen
www.wortlaut.ch

Klassik

Klassik Nuevo Festival
Fr, 29.3.–So, 31.3., Alte Kaserne Winterthur
www.klassiknuevo.com

kulturtipp fürs iPad