Martina Clavadetscher: Ekzem

kulturtipp 19/2018 vom | aktualisiert am

von

Martina Clavadetscher über die vermeintliche Ferienidylle am Meer.

Martina Clavadetscher (Bild: INGO HOEHN)

Martina Clavadetscher (Bild: INGO HOEHN)

Das Ufer ist ein schiefes Feld. 
Ein Bagger ist bereits in Bewegung.
Vor dem Horizont schnaubt er der Küste entlang 
und erledigt die morgendliche Säuberung. 
Die Schaufel schiebt angeschwemmte Steinbrocken vor sich her. 
Unter mechanischem Gekreische weichen
lästiges Kies, hinderliche Klumpen vom Strand, 
weg von dieser Fläche, die ein fremdes Eigentum ist.
Doch der Besucher wird gut behandelt hier.
Wie ein Eroberer steht er da, 
die Hände in die Hüfte gestützt, das Kinn im Wind.
Mit nackten Füssen geht er über den Sand, schlendert zum Wasser, 
wo er seine Sohlen in den salzigen Schaum hält –
und sich Heilung erhofft:

Gegen diesen verfluchten Ausschlag.
Aber das Mittelmeer hilft.

Glaubt der Besucher, 
und tunkt sein Fleisch hinein,
ist sich dann doch nicht sicher. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Aktuelles Heft

Theater

Wahlverwandtschaften
Premiere: Sa, 29.9., 20.00
Schauspielhaus Zürich 
www.schauspielhaus.ch

Ausstellung

Jetzt Kunst Nr. 6
Bis So, 11.11.
Max-Frisch-Bad Zürich
www.jetztkunst.ch

 

kulturtipp fürs iPad