Gärten – eine Recherche: Zwischen Balkan und Bünzlitum

kulturtipp 11/2017 vom | aktualisiert am

von

Das Theaterprojekt «Gärten – eine Recherche» des ­Luzerner Theaters geht direkt vor Ort über die Bühne: Ein Probenbesuch zwischen Gemüsebeeten, Bäumen und Gewächshäusern im St. Karli Quartier in Luzern.

Der Analytiker: Lukas Darnstädt inspiziert die grüne Oase (Bild: DOMINIQUE SCHÜTZ)

Der Analytiker: Lukas Darnstädt inspiziert die grüne Oase (Bild: DOMINIQUE SCHÜTZ)

Ein junger Mann im weissen Schutzanzug robbt über den Rasen und inspiziert das Gras. Eine Frau räkelt sich derweil in einem Bett mitten auf der Wiese unter einem knorrigen Baum. Sie gähnt, streckt den Kopf unter der Decke hervor und verzieht das Gesicht: Dieser Lärm, dieser Gestank! Offensichtlich ist sie schlecht gelaunt, denn der Flecken Grün am Reussport 2 im luzernischen St. Karli Quartier präsentiert sich idyllisch, auch wenn sich am Himmel dunkle Wolken auftürmen. «Die Natur will uns mitteilen, dass sie auf unsere Gesellschaft keinen Wert legt», sagt sie und stimmt ein trauriges Lied auf der Gitarre an. 

Die beiden schrägen Vögel sind Teil des neuen Theaterprojekts «Gärten – eine Recherche», mit dem die künstlerische Leitung des Luzerner Theaters weitere Räume erobern will. 

Das Publikum begleitet die Schauspieler
Mitten im Grünen erkundet nun ein Schauspielteam Kleingartensiedlungen, um Formen des Zusammenlebens offenzulegen – «zwischen Balkan und Bün­zli­tum, zwischen Tradition und ­Urban Gardening», wie sie sagen. Am Reussport 2, wo das Schweizerische Arbeiterhilfswerk SAH ein Gartenprojekt mit Flüchtlingen führt, hat die Künstlertruppe einen passenden Ort gefunden. 

An den Theaterabenden wird das Publikum in vier Gruppen eingeteilt und kann auf zwei Spaziergängen die vier Schauspieler begleiten: Die anfangs mies gelaunte Frau Motte (Wiebke Kayser) sieht ihre grüne Oase aus romantischer Sicht. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Sehen Tipps: Träges Herz / Maughams «Theater» / Wildwuchs

Sehen Tipps: Gift. Eine Ehegeschichte / Kurzschluss / Jakob von Gunten

Theater «Marie und Robert»: Ein Kammerspiel auf Rädern

Aktuelles Heft

Bühne / Musik

Mythos Trommel / Pierre Favre:
Sa, 27.5., 20.15
Kellertheater Bremgarten AG
Mi, 31.5., 20.00
Kulturschiene Herrliberg ZH
Di, 20.6., 20.00
Theater Rigiblick Zürich
www.pierrefavre.ch

Bühne

Schluck und Jau
Premiere: Mi, 7.6., 21.00
Ramstein Schüür Malters LU
www.theater-malters.ch

kulturtipp fürs iPad