Biografie: Herrscherin ohne Skrupel

kulturtipp 04/2019 vom

von

Katharina von Medici bestimmte im 16. Jahrhundert das politische Leben in Frankreich. Jetzt zeichnet eine Biografie das abenteuerliche Leben der Regentin nach.

Katharina von Medici (1519–1589): Gemälde der Florentinerin aus dem Jahre 1535 (Bild: AKG-IMAGES / NIMATALLAH)

Katharina von Medici (1519–1589): Gemälde der Florentinerin aus dem Jahre 1535 (Bild: AKG-IMAGES / NIMATALLAH)

Könige sterben oft wenig fürstlich: «Die Lanze durchstiess das Visier und drang durch das Auge bis ins Gehirn vor.» Der französische König Heinrich II. hatte nach diesem Duell noch zehn Tage zu leben. In dieser Zeit führten die Wundärzte allerhand Operationen an ihm durch. Sie schnitten etwa das zerstörte Auge aus dem Kopf und entfernten die Lanzenspitze aus dem Gehirn – vergeblich. Der König segnete in Paris das Zeitliche.



< [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Sachbuch: Manipulierter Zeitbegriff

Sabine Bode: Unbezähmbar durchs Leben

Lesen Tipps: Isabelle Menke / Therese Bichsel / Sabine Meisel

Aktuelles Heft

Radio

«Spasspartout»:
Salzburger Stier 2019

Mi, 26.6., 20.03 Radio SRF 1 (1. Teil)

Mi, 3.7., 20.03 Radio SRF 1 (2. Teil)
www.srf.ch

Ausstellung

Designlabor: Material und Technik

Fr, 28.6.–So, 30.5.2021

Museum für Gestaltung
Toni Areal Zürich
www.museum-gestaltung.ch