Barbara Stengl: Einfache Lügen

kulturtipp 07/2019 vom | aktualisiert am

von

Über das Schreiben als Risiko.

Man beginnt keinen Satz mit «Ich». Diese philosophische Aussage begleitete meine Schulzeit und grub einen Graben zwischen den einen und den anderen. Die Glücklichen, die auf der positiv bewerteten Seite des Ufers standen, das waren diejenigen, die schreiben konnten, die von sich aus wussten, dass ein guter Text, ein guter Satz niemals mit einem «Ich» beginnen könne. Die weniger Glücklichen, das waren diejenigen, die nicht schreiben konnten, bei denen die [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Barbara Schibli: Journal der Irritationen und Verflechtungen

«Wir sind gegenüber Reaktionen der Zuhörer nicht resistent»

«Plötzlich wird ein Sarg angeliefert …»

Aktuelles Heft

Fernsehen

Eröffnung der Salzburger Festspiele

Sa, 27.7., 11.00 3sat
«Tannhäuser» in Bayreuth

Sa, 27.7., 20.15 3sat

Festival

Cycloton
Do, 1.8.–So, 18.8.

In 10 Schweizer Städten
www.cycloton.ch