Autobiografien: Ein Leben zwischen zwei Buchdeckeln

kulturtipp 23/2018 vom | aktualisiert am

von

In Zeiten des schnellen Wandels entspricht das autobiografische ­Schreiben mehr und mehr einem Bedürfnis. Zwei Projekte bieten ­Menschen die Plattform dazu. Ein Besuch bei Arlette Yildiz, die ihre Biografie verfasst.

Buchvernissage: Edition Unik stellt die neuen Autobiografien im Dezember vor (Bild: EDITION UNIK KOSMOS / FOTO VERA HARTMANN)

Buchvernissage: Edition Unik stellt die neuen Autobiografien im Dezember vor (Bild: EDITION UNIK KOSMOS / FOTO VERA HARTMANN)

Auf das Pult legt Arlette Yildiz ihren Laptop nur, wenn sie nicht schreibt. Dabei hat sie eigentlich extra eine Schreibecke in ihrem Wohnzimmer eingerichtet: Eine Schildkrötenfigur und eine Büchse mit Stiften stehen auf dem Tischchen, ein Drucker daneben. Die 55-Jährige sitzt aber lieber auf ihrem Sofa oder draussen im Garten, wenn sie ihre Autobiografie tippt. 



Mit angeleitetem Schreibprozess 

Arlette Yildiz aus Neuhausen am Rheinfal [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Aktuelles Heft

Kabarett

Joachim Rittmeyer: «Lockstoff»
Mi, 17.4., 20.03 Radio SRF 1

www.srf.ch


Theater: «Neue Geheimnische»
Premiere: Do, 25.4., 20.00 Casinotheater Winterthur

www.casinotheater.ch

Theater

Das Theater der Bilder
Permiere: Di, 16.4., 20.00
(Einlass alle 30 Min.)
Kunstmuseum Basel
www.theater-basel.ch 

kulturtipp fürs iPad