Ausstellungen: Unbekannte Museumsperlen

kulturtipp 24/2018 vom

von

Die Schweizer Museumslandschaft hat mehr zu bieten als die berühmten Adressen. Der kulturtipp stellt eine Auswahl von unbekannten Lokalitäten vor, die einen Besuch lohnen.

In der Fondation Saner, Studen BE: Ferdinand Hodlers Werk «Schynige Platte» von 1909 (Bild: FOTO: SIK-ISEA (PHILIPP HITZ)

In der Fondation Saner, Studen BE: Ferdinand Hodlers Werk «Schynige Platte» von 1909 (Bild: FOTO: SIK-ISEA (PHILIPP HITZ)

Das Landesmuseum, die Fondation Beyeler oder das Luzerner Verkehrshaus: Sie geniessen interna­tio­nale Aufmerksamkeit. Neben den grossen Häusern finden neugierige Besucher aber auch an zahlreichen kleineren Orten Exponate, die das Kulturschaffen spiegeln.

Von Cuno Amiet bis Max Gubler
Die «Schynige Platte» von Ferdinand Hodler ist ein Schweizer Landschaftsklassiker, der das Naturverständnis des Künstlers trefflich illustriert. Dieses Gemälde aus dem Jahr 1909 ist in der kleinen Berner Seeländer Gemeinde Studen bei Biel zu sehen – in der Fondation von Trudie und Gerhard Saner: Sie bietet einen konzisen Überblick der Schweizer Kunst des letzten Jahrhunderts – von Cuno Amiet über Max Gubler bis zu einer grossen Auswahl der Zürcher Konkreten. Gerhard Saner führt die Besucher mit Sachverstand durch seinen Kunstreichtum, der im Betriebsgebäude seines Uhrenzulieferungs- und Immobilien-Unternehmens zu sehen ist: «Seit 60 Jahren sammeln ­wir – zuerst mit ganz bescheidenen Mitteln, heute gehen wir an Auktionen», sagt er.  

Neben Klassikern wie Hodler stösst man auch auf Überraschendes. Eine kühne Collage von Dieter Roth etwa hat zwei Mikrofone eingebaut. Diese nehmen Kommentare der Besucher auf und geben sie über Lautsprecher wieder, damit sie ihre allenfalls peinlichen Kunstbanalitäten selbst zu hören bekommen.

Die richtige Nase für wichtige Werke
Konventioneller und dennoch grandios ist das Werk von Alice Bailly «La joie dans la forêt» (1922). Oder «Nelda» (1969), das einzige Werk Alberto Giacomettis in der Sammlung Saner. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Textilgeschichte zwischen bunten Mustern

Goldgräberstimmung bei den Radiomachern

Ausstellung: Einfach der Stille lauschen

Aktuelles Heft

Muscial

Footloose – Das Tanzmusical
Do, 3.1., 20.00 Kursaal-Arena Bern
Fr, 4.1., 20.00 Musical Theater Basel
Sa, 5.1., 20.00 Stadthalle Chur
Sa, 12.1., 20.00 Fürstenlandsaal Gossau SG
So, 13.1., 20.00 Volkshaus Zürich 
www.nicetime.ch

Ausstellung

Kokoschka – Dürrenmatt.

Der Mythos als Gleichnis
Bis So, 31.3. Centre Dürrenmatt Neuenburg

www.bundesmuseum.ch

kulturtipp fürs iPad