Ausstellung: Filigrane Spitzenkunst

kulturtipp 16/2018 vom

von

Fleissige Klöpplerinnen sorgten ab dem 16. Jahrhundert dafür, dass sich Damen mit feinster Spitze schmücken konnten. Eine ­Ausstellung im barocken Schloss Jegenstorf widmet sich dem traditionsreichen Kunsthandwerk, das bis heute besteht. Zu sehen sind prämierte Schweizer Arbeiten der letzten Jahre. Zudem führen Klöpplerinnen ihre fili­grane Kunst live vor. Gezeigt wird die Spitzenkunst in der ­Ausstellung ­«Unsere Frauen. Im Schloss ­gelebt, gedient, gehütet» (bis So, 14.10.). Die Schau verfolgt mit Text und Bild die Schick­sale von Schlossherrinnen genauso wie von Köchinnen und Dienst­mädchen vergangener Epochen. 

Klöppelkunst – echt Spitze! 
Mi, 1.8.–So, 19.8. Schloss Jegenstorf BE, www.schloss-jegenstorf.ch

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Ausstellung: Die Schlossfrauen haben das Wort

Aktuelles Heft

Ausstellung

Sebastião Salgado – Genesis
Fr, 16.11.–So, 23.6.
Museum für Gestaltung Zürich 
www.museum-gestaltung.ch

Literatur

Franz Hohler und Matthias Ziegler
Sa, 10.11., 20.00 Migros Hochhaus Limmatplatz Zürich
www.im-hochhaus.ch

Franz Hohler spaziert durch sein Gesamtwerk
Di, 20.11., 20.00 Theater Altdorf UR
Mi, 21.11., 20.00 Aula Oberstufenzentrum Bad Ragaz SG
Do, 22.11., 19.30 Reformierte Kirche Egg ZH

kulturtipp fürs iPad