Ausstellung: Der Körper ist der Anfang

kulturtipp 12/2019 vom

von

An die Flugapparate früher Tüftler erinnern die Flügel, die Rebecca Horn in der Fotoserie «Weisser Körperfächer» von 1972 umgeschnallt hat. Sie fächert sie auf, setzt sie dem Wind aus – nur abheben müsste sie noch. Die deutsche Künstlerin widmet sich seit den 60ern dem menschlichen Körper, seinen Bewegungen und Einschränkungen – zunächst in Performances, später in kinetischen Skulpturen. In diesen surrealen Installationen trifft organisches Material auf kühles Metall und mechanische Bewegungsabläufe. Das Museum Tinguely stellt verschiedene Werkgruppen aus.  

Rebecca Horn. Körperphantasien
Mi, 5.6.–So, 22.9. 
Museum Tinguely Basel 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Sehen Tipps: Lust auf ein Spiel? / Roni Horn / Georg Malin

Aktuelles Heft

Theater

Verminte Seelen

Premiere:

Di, 28.5., 20.00

Lokremise St. Gallen
www.lokremise.ch

Festival

Cirqu’Aarau
Fr, 31.5.–So, 9.6., diverse Orte Aarau
www.cirquaarau.ch