Architektur: Wehrhafte Vergangenheit

kulturtipp 01/2019 vom

von

Die Ausstellung «111 Bunker» im neuen Zentrum ­Architektur Zürich lädt Besucher dazu ein, die ­städtische Verteidigungslinie aus dem Zweiten Weltkrieg zu erkunden.

Verborgenes Stück Zürich: Ein Bunker beim Seebad Enge (Bild: NOËL FÄH / DOMENIC SCHMID)

Verborgenes Stück Zürich: Ein Bunker beim Seebad Enge (Bild: NOËL FÄH / DOMENIC SCHMID)

Sie heissen Fuchs, Durchzug oder Glatze. Und läse man nur ihre Namen, man käme nicht auf die Idee, dass es sich um Bunker handelte. Die drei gehören zu insgesamt 111 Bunkersystemen, befestigten Stellungen und Panzersperren aus dem Zweiten Weltkrieg, die in und um Zürich herum gebaut wurden und die noch heute bestehen. Das Zentrum Architektur Zürich ZAZ widmet ihnen nun die Ausstellung «111 Bunker». Sie soll den Besuchern ein verborgenes Stück Zür [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Sehen Tipps: Kunst – Szene Zürich 2018 / Daniel Schwartz. Gletscher-Odyssee / Ross, Klee, Sonnier & mehr

Sehen Tipps: Zürich Schwarz auf Weiss / Norbert Bisky / LSD. Ein Sorgenkind wird 75

Ausstellung: Der stumme Hilfeschrei

Aktuelles Heft

Fernsehen

Eröffnung der Salzburger Festspiele

Sa, 27.7., 11.00 3sat
«Tannhäuser» in Bayreuth

Sa, 27.7., 20.15 3sat

Festival

Cycloton
Do, 1.8.–So, 18.8.

In 10 Schweizer Städten
www.cycloton.ch