Anuschka Roshani: Die Lüge

kulturtipp 04/2019 vom

von

Anuschka Roshani Die Autorin über das Schwindeln – oder eine Variante der Wahrheit.

Anuschka Roshani (Bild: WWW.NOEFLUM.CH)

Anuschka Roshani (Bild: WWW.NOEFLUM.CH)

In dieser Nacht legte sich die Lüge zwischen sie wie früher das Kind, als es vier oder fünf war und plötzlich nicht weiterträumen mochte, weil es zu fürchten schien, dass es über der Eintönigkeit eines Traums die besten Augenblicke seines Lebens verpasste. Und wie damals brachte sie es nicht übers Herz, die Ruhestörung zurückzuweisen, sondern liess sie, wenn auch widerwillig, zu ihnen unters Plumeau schlüpfen.



Doch spannte [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Aktuelles Heft

Fernsehen

Eröffnung der Salzburger Festspiele

Sa, 27.7., 11.00 3sat
«Tannhäuser» in Bayreuth

Sa, 27.7., 20.15 3sat

Festival

Cycloton
Do, 1.8.–So, 18.8.

In 10 Schweizer Städten
www.cycloton.ch