Anna Stern: Schreibideen aus dem Reagenzglas

kulturtipp 14/2018 vom | aktualisiert am

von

Naturwissenschaft und Literatur sind kein ­«Entweder oder», findet Anna Stern. Die ­Teilnehmerin am Bachmannpreis berichtet von ihrer ­Faszination für beide ­Welten.

Anna Stern (Bild: LICHTERPARK VERL AG / G IANNI BOMBÈN)

Anna Stern (Bild: LICHTERPARK VERL AG / G IANNI BOMBÈN)

Anna Stern ist eine von drei Schweizer Autorinnen, die dieses Jahr ans Bachmann-Wett­lesen nach Klagenfurt reisen. Sie studierte Umweltnaturwissenschaften an der ETH Zürich und doktoriert zurzeit am Institut für Integrative Biologie. Für sie ist es ein Privileg, zugleich in Literatur und Naturwissenschaft unterwegs zu sein. «Es wäre für mich schwierig, mich allein auf die Literatur zu beschränken – genauso, wie mich allein auf die Laborforschung zu beschränken.» Beide Bereiche sind für sie symbiotisch.

Wie muss man sich das vorstellen? «Plane ich ein Labor­experiment, braucht das Kreativität. Ich will ja nicht repetieren, was schon gemacht wurde.» Es erfordere Flexibilität und Fantasie, «zu verbinden, was auf den ersten Blick keinen Zusammenhang hat: Autorinnen tun das­selbe. Das Disparate verbinden. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift kulturtipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift kulturtipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Anna Stern: Nach Paul.

«Plötzlich wird ein Sarg angeliefert …»

Interview: Rap ohne Rumgepose

Aktuelles Heft

Sounds

Pepe Lienhard Big Band –
World of Music 
Sa, 20.10.–Mi, 31.10.,
in neun Schweizer Städten
www.pepelienhard.ch

Tanz

Tanz in Bern
Do, 25.10.–So, 11.11.,
Dampfzentrale Bern
www.dampfzentrale.ch

 

kulturtipp fürs iPad