3sat: Reise zu friedlichen Orten

kulturtipp 05/2018 vom

von

Der Walliser Christof Franzen war zehn Jahre lang SRF-Korrespondent in Russland. Vor seiner Rückkehr widmet er dem Land eine vierteilige TV-Dokumentation.

Korrespondenten haben einen harten Job. Sie sind stets auf Abruf und müssen heute hier und morgen dort sein. Für Christof Franzen sind diese Einsätze mit langen Reisen verbunden: Seit 2007 berichtet der Walliser für SRF aus Russland. Bald ist Schluss – 2019 übernimmt Luzia Tschirky. Zu seinem Abschied hat sich Franzen aufgemacht an Orte, «die stets zu hoch oben, zu weit weg, zu entlegen oder schlichtweg zu friedlich waren», wie er im 3sat-Magazin schreibt.

In einer vierteiligen Dokumentation berichtet Franzen von Reisen auf den Kaukasus-Gipfel Elbrus, der mit 5642 Metern als höchster Berg Europas gilt. Er besucht die Insel Olchon im Baikalsee, einen Kraftort, wo er auf Russisch-Orthodoxe Geistliche ebenso trifft wie auf Buddhisten und Schamanen. Eine besondere Einladung führt ihn zurück nach St. Petersburg, wo sein russisches Lebensabenteuer 1991 seinen Anfang nahm. Packende, ausgedehnte und ­subjektive Reportagen eines sympathischen Newsmenschen.

Mein anderes Russland
Regie: Christof Franzen
SRF 2018, 4 x 50 Minuten
Mo, 26.2., 20.15 3sat (1+2)
Mi, 28.2., 20.15 3sat (3+4)

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Spiel-/Dok-Film: Der subversive Humorist

Arte: Der Scheinsieg

Spielfilme für Nachtschwärmer

Aktuelles Heft

Theater

Wer hat Angst vorm weissen Mann

Premiere: Sa, 8.12., 20.00 Spiegelhalle Theater Konstanz (D)

www.theaterkonstanz.de

Fernsehen

«Sternstunde Religion»:
Der Kult um heilige Tiere
So, 16.12., 10.30 SRF 1

www.srf.ch

kulturtipp fürs iPad