«Geht endlich raus!», ruft Theatermacher und Filmer Samuel Schwarz dem Publikum auf dem Zürcher Grossmünsterplatz zu. In seiner Ansprache, die im Rahmen der Reihe «Winterreden» zu hören ist, plädiert er für «solidarische und schillernde Pandemie-Kunst im öffentlichen Raum». Er stellt die provokative These auf, es sei richtig, Kinos, Theater und Museen zu schlies­sen. Bis Ende Januar halten zehn Persönlichkeiten aus dem...