«Gute Bücher sind solche, die gelesen werden und sich gut verkaufen. Nicht die, die von Kritikern und Feuilletons hochgelobt werden und danach in den Regalen verstauben.» Diese provokative Behauptung stellt der Verleger Carl Winterscheid im neuen Roman von Nele Neuhaus auf. Die deutsche Bestseller­autorin bricht damit eine Lanze für die Unterhaltungsliteratur, die sie selbst schreibt.

Ihre Krimis rund ums Frank­furter Ermittlerpaar Pia Sander und Oliver...